Infos

Infos

Karte von Marokko

Marokko_CS2-geändert

Steckbrief Marokko

STAATSNAME
Königreich Marokko

FLAGGE

steckbrief


LAGE

Marokko befindet sich im Nordwesten Afrikas. Es wird vom Norden von der Straße von Gibraltar und dem Mittelmeer begrenzt, im Süden von Mauretanien, im Osten von Algerien und im Westen vom Atlantik.

FLÄCHE
710 850 km²

HAUPTSTADT
Rabat

ORTSZEIT
Die Uhrzeit in Marokko richtet sich ganzjährig nach dem Meridian von Greenwich (Nullmeridian) oder der Universalzeit. Wenn es im Sommer in Berlin 12 Uhr ist, ist es in Marokko 10 Uhr, wenn es im Winter in Berlin 12 Uhr ist, ist es in Marokko 11 Uhr.

BEVÖLKERUNG

32,3 Mio. Einwohner im Jahr 2012, davon 45 % unter 20 Jahren.

SPRACHEN
Amtssprachen: Arabisch und Berberisch. Gesprochene Sprachen: arabische Dialekte, Berbersprachen, Französisch, Spanisch und Englisch.

RELIGION
Der Islam ist in Marokko Staatsreligion. 98 % sind sunnitische Moslems.

STAATSFORM
Marokko ist eine konstitutionelle Monarchie. Der König ist Staatsoberhaupt. König von Marokko ist seit 1999 Mohammed VI.

GELD

Für den marokkanischen Dirham (DH) gilt ein Wechselkurs von etwa 1 Euro = 11 DH.
Fast überall gibt es Bankautomaten, an denen man mit EC- oder Kreditkarte Geld abheben kann. Der Dirham darf weder ein- noch ausgeführt werden.

WICHTIGSTE STÄDTE
Casablanca: 3 239 585
Rabat (mit Salé): 1 754 425
Fes: 1 008 782
Marrakesch: 887 192
Agadir: 742 130
Tanger: 730 849
Meknes: 576 152
Oujda: 419 154
Kenitra: 388 375

FEIERTAGE
Die nicht konfessionellen Feiertage haben ihren Ursprung in der Geschichte des Landes (zum Beispiel der Unabhängigkeitstag am 18. November und das Fest der Thronbesteigung am 30. Juli) oder werden mit anderen Nationen geteilt (1. Januar und 1. Mai). Die Geschäfte und Restaurants bleiben an diesen Feiertagen allerdings geöffnet. 

Die fünf religiösen Feiertage richten sich nach dem Mondkalender und fallen in jedem Jahr auf einen anderen Tag: erster Tag des Muharram (Neujahr), Mouloud (Geburt des Propheten Mohammed), Aïd el-Seghir (Ende des Ramadan) und Aïd el-Kébir (das große Opferfest im Gedenken an den Propheten Abraham).
Weitere marokkanische Feiertage im Überblick: Tag der öffentlichen Unabhängigkeitserklärung: 11. Januar; Tag der Arbeit: 1. Mai; Thronfest: 30. Juli; Oued-Ed-Dahab-Tag: 14. August; Tag der Revolution (1953): 20. August; Geburtstag von König Mohammed VI: 21. August; Tag des Grünen Marsches: 6. November; Beginn des neuen Jahres: 1. Moharram, Geburt des Propheten.

Klima und Reisezeit


Agadir
MA

Mehr…


KLIMA UND LANDSCHAFTEN
Marokkos Landschaften sind sehr vielfältig. Sie lassen sich in drei Zonen einteilen: Küsten, Berge und Wüsten. Dementsprechend unterschiedlich ist das Klima.

DIE KÜSTE
Marokkos Küsten liegen am Mittelmeer und am Atlantik. Im Norden herrscht ein typisches Mittelmeerklima mit milden Wintern und heißen Sommern. Die Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter sind höher als am Atlantik. Die Temperaturen an der Atlantikküste sind das ganze Jahr über sehr mild. Die Küste ab Agadir lässt sich das ganze Jahr über hervorragend bereisen. Hier herrscht zu allen Jahreszeiten ein angenehmes Klima. Die Tagestemperaturen fallen im Winter nicht unter 20 Grad und steigen im Hochsommer nur selten über 30 Grad.

DIE BERGE
Marokko ist ein mit vielen Gebirgen gesegnetes Land: Rifgebirge, Mittlerer Atlas, Hoher Atlas und Antiatlas. Alle Gebirgszüge erstrecken sich diagonal über das Land. In den Bergen entdeckt der Reisende die diskrete Schönheit des Landes abseits der großen Touristenzentren. Im Hochgebirge des Hohen Atlas wird es in den Wintermonaten sehr kalt. Die hohen Gebirgspässe können kurzzeitig gesperrt sein. Im Sommer wird es sehr warm, in manchen Gebirgsregionen sogar heiß. Für Trekking sind die Monate im Frühling und Herbst optimal.

DIE WÜSTE
Marokkos bekannteste Wüstengebiete liegen bei M‘ Hamid und Merzouga. Dort befinden sich Marokkos geschlossene Dünenlandschaften, die bei den Reisenden ausgesprochen beliebt sind. Die beste Reisezeit für diese Regionen im Norden der Sahara sind Frühling, Herbst und Winter. Im Sommer werden in den Wüsten Marokkos höchste Temperaturen gemessen. Das gilt insbesondere dann, wenn der Harmatan (Wüstenwind) aufzieht. In den anderen Jahreszeiten sind die Temperaturen durchaus moderat und im Winter sogar angenehm.

DIE STÄDTE
Während der europäischen Oster- und Weihnachtsferien herrscht ein touristischer Run auf die wichtigsten Urlaubsziele – frühzeitig reservieren! Für die Städte innerhalb des Landes sind die Monate Februar bis April sowie September bis November klimatisch optimal. Im Hochsommer, zwischen Juli und August, kann es dort sehr warm werden. Im Winter werden Temperaturen von 20 Grad erreicht, nachts kann es auf 10 Grad abkühlen.


Temperaturen / Niederschläge


diagramm5

diagramm1

diagramm2

diagramm3

diagramm4

Reisen im Land

REISESPASS
Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der – vom Tag der Einreise an – noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Botschaften und Konsulate geben Auskunft. Kinder brauchen einen Reise- oder Kinderpass

VISUM
Für Reisende aus der EU sowie der Schweiz besteht keine Visumspflicht. Der Aufenthalt für Touristen ist auf 90 Tage begrenzt.

ZOLL:EIN- & AUSREISE
Ausländische Währung darf in unbegrenzter Menge ein- und ausgeführt werden. Bargeld im Wert von 15.000 Dirham muss deklariert werden. Medikamente für den eigenen Gebrauch dürfen eingeführt werden. Zollfrei bei der Einreise sind außerdem: 250 g Tabak, 200 Zigaretten, 1 l Wein und 1 l Schnaps. Zollfrei bei der Ausreise sind 200 Zigaretten, 2 l Wein, 1 l Schnaps und Geschenke im Wert von bis zu 430 Euro (jeweils pro Person).

ANREISE MIT AUTO
Für Reisende, die viel Zeit mitbringen und in Marokko oft unterwegs sein möchten, empfiehlt sich die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug. Werkstätten aller Hersteller sind mittlerweile hier vertreten.

FÄHRVERBINDUNGEN
Die Anreise ist von Spanien, Frankreich und Italien aus möglich. Nach Tanger: ab Livorno oder Genua zweimal wöchentlich, Dauer ca. 48 Stunden. Von Barcelona viermal wöchentlich. Von Tarifa oder Algeciras täglich. Von Gibraltar zweimal wöchentlich, Dauer 2 Stunden. Nach Nador: von Almeria, Spanien, täglich, Dauer ca. 6 Stunden. Von Motril, Spanien täglich, Dauer ca. 3 Stunden. Von Sète, Frankreich, einmal pro Woche. Nach Al Hoceima: von Motril, Spanien, dreimal wöchentlich, Dauer 3 Stunden.

UNTERKÜNFTE

Im ganzen Land gibt es Hotels aller Komfortklassen. In manchen Regionen gibt es wunderschöne, luxuriös anmutende Hotels im traditionellen Kasbah-Stil, die keineswegs teuer sein müssen. Wer in der Medina wohnen möchte, dem sei ein Riad empfohlen. Manche dieser ehemaligen Stadtpaläste bieten Zimmer ab 40 Euro an. Die meisten Unterkünfte kosten zwischen 80 und 200 Euro (inkl. Frühstück). Marrakesch verfügt über eine große Auswahl an klassifizierten Hotels: Luxushotels gibt es für 200 bis 500 Euro, gute Mittelklassehotels ab 50 Euro und Traveller-Hotels sogar ab 30 Euro (pro Nacht).

MIETWAGEN
In allen größeren Städten und an Flughäfen lassen sich Mietwagen problemlos anmieten.

STRASSENVERKEHR
Für das Reisen mit dem Auto benötigt man den Fahrzeug- und Führerschein sowie die grüne Versicherungskarte, die für Marokko gültig sein muss. Ein Schutzbrief ist empfehlenswert. Das Straßennetz ist mittlerweile sehr gut ausgebaut. Großstädte können über die kostenpflichtigen (aber preiswerten) Autobahnen angefahren werden. Mittlerweile kann man Marokko bis in den hintersten Winkel ohne Geländewagen bereisen. Das Tankstellennetz ist gut ausgebaut. Viele Städte sind problemlos per Bahn oder Bus zu erreichen.

VERKEHR IN DER STADT
Das beste Verkehrsmittel ist das Stadttaxi (Petit Taxi, mit Taxometern ausgestattet). Das Linienbusnetz ist gut ausgebaut und preiswert. Die Medina ist für Autos gesperrt. Eine besonders reizvolle Art der Fortbewegung bieten die Pferdekutschen (Calèches). In Marrakesch ist der Hauptstandort am Djemaa el Fna. Ein großer Fernbusbahnhof (Gare Routière) und Sammeltaxistand befinden sich beim Bab Doukkala.

Flugverbindungen

Fluganreise
Viele Städte Marokkos können von Deutschland aus direkt angeflogen werden. Der Flug dauert etwa drei Stunden. Von Casablanca aus fliegt Royal Air Maroc viele Städte an.

Ab Frankfurt
Ab Frankfurt: nach Casablanca täglich mit Royal Air Maroc sowie Mittwoch und Samstag mit Lufthansa. Nach Agadir am Dienstag mit Condor. Nach Marrakesch am Montag, Dienstag, Donnerstag und Sonntag mit Lufthansa, am Dienstag und Donnerstag mit Air Arabia. Nach Nador täglich außer am Montag mit Royal Air Maroc.  

Ab Frankfurt Hahn: nach Marrakesch am Dienstag, Donnerstag und Samstag mit Ryanair. Nach Nador am Montag, Mittwoch und Freitag mit Ryanair. Nach Fes am Montag und Freitag mit Ryanair.

Ab Düsseldorf
Ab Düsseldorf: nach Agadir am Dienstag mit Condor und Air Berlin, nach Marrakesch am Dienstag und Freitag mit Germania.

Ab Düsseldorf-Weeze: Ryanair fliegt nach Marrakesch am Mittwoch und Sonntag, nach Fes am Donnerstag und Sonntag.

Ab München
Nach Casablanca am Dienstag, Donnerstag und Samstag mit Royal Air Maroc. Nach Agadir am Dienstag mit Condor und Air Berlin. Nach Marrakesch am Montag und Donnerstag mit Royal Air Maroc, am Dienstag und Samstag mit Transavia und am Freitag und Sonntag mit Lufthansa.

Ab Berlin
Nach Casablanca am Mittwoch, Freitag und Sonntag mit Royal Air Maroc. Nach Agadir am Dienstag mit Condor.

Ab Köln/Bonn
Nach Marrakesch am Samstag mit Germanwings. Nach Nador am  Samstag mit Germanwings sowie am Mittwoch und Sonntag mit Air Arabia. 

Ab Hannover
Nach Agadir am Dienstag mit Tui Fly.

Ab Wien
Nach Agadir am Dienstag mit Niki Air. Nach Marrakesch am Mittwoh und Samstag mit Austrian Airlines und am Donnerstag und Sonntag mit Niki Air.

NEWS

no4Ad

FOLGEN SIE UNS!

no4Ad

no4Ad

no4Ad

no4Ad

BESTELLSERVICE

Erscheinungstermin der
KASBAH NO.7: Juli 2017


INFO MAROKKO

karte

Karte

Klima

Flugverbindungen

Steckbrief

Reisen im Land

TOP HOTELS

Selection Exclusive